Anmerkung (Haftungsausschluss): Die Angabe von E-Mail Adresse und Homepage ist freiwillig. Es ist untersagt, angegebene Daten für Werbe-eMails zu missbrauchen. Alle Eintragungen spiegeln die Beiträge der Gäste wider, die für die jeweiligen Inhalte verantwortlich sind. Der Seitenbetreiber haftet nicht für Inhalte oder Richtigkeit der gemachten Angaben.

Ihr Gästebuch Eintrag

Sonja Djurovic schrieb am 05.02.2013

Hallo, habe einen langen Kommentar geschrieben zu den Jenschen, plötzlich war er weg. Bin nun im Moment, nicht mehr in der Lage, das, was ich schrieb, noch einmal zu formulieren. Ich schrieb über Jakob Kronenwetter und seine Bücher. Habe Dr. Huonker, den Schweizer Historiker, der sich sehr für die Jensischen in der Schweiz engagiert geschrieben (habe ihn vor 3 Wochen kennen gelernt). Ich habe in meiner Kindheit meine ersten Erfahrungen mit Jenischen gemacht (komme aus der Gegend von Matzenbach,Deufstetten, Wildenstein und Fichtenau. Mein Schwager ist auch ein Jenischer, ich spreche einige Worte aus dieser Sprache, die mir sehr gefällt. Kenne die Sprache noch etwas aus meiner Kindheit. Werde, wenn ich mehr Zeit habe, einen langen Kommentar hier herein setzen. Ich freue mich, dass ich heute, bei meinen Recherchen, auf diese Seite gestoßen bin. Wollte nur noch Bücher erwähnen wie "Nebel im August" (die Geschichte des jenischen Jungen Ernst Lossa. Ich musste weinen, als ich das las. Dr. Huonker´, schenkte mir kürzlich sein Buch "Diagnose "moralisch defekt", Kastration, Sterilisierung und Rassenhygiene im Dienst der Schweizer Sozialpolitik und Psychiatrie. Das, was man den Jensichen und Sinti angetan hat, ist noch nicht gesühnt, sie müssen entschädigt werden, für das ihnen zugefügte Leid. Dr. Hounker möchte das in der Schweiz erreichen. Leider sind die reichsten Länder nicht in der Lage, diese Opfer zu entschädigen. Das ist eine große Schweinerei. Bis bald. Sonja Djurovic

Ohlinger Kay schrieb am 26.01.2013

https://www.openpetition.de/petition/online/aenderung-des-kreislaufwirtschaftsgesetzes-insbesondere-17-und-18 Bitte alle die Petition Unterzeichnen dass geht direkt an den Bundestag zum Zweck der Änderung des Kreislaufwirtschaftsgesetzes.

Rainer Hammerschmidt schrieb am 06.01.2013

Hallo Kay bei uns ist es so, das wir die ich kenne keine Privatsammlungen machen ! Ich selbst auch nicht ,die haben alle ihre Betriebe .Das Problem ist, das die Ware die kein gefährlicher Abfall war umgeändert auf gefährliche. Mann hat ja auch in gewisser Maßen auch Batterien mit besonderen Behälter, Waschmaschinen Elektrogeräte u.s.w. mitführen Können.Wir haben zum Beispiel Container stehen da manchmal gewisser Teil angeblich gefährliche Abfall wo früher nicht war!, dabei ist .Ich Leere Beispiel dem Kunde den Container und muss den Elektro -Öfen u.s.w stehen lassen und auch andere Sachen die wir, mit nehmen konnten.Der Kunde sagt entweder du nimmst alles mit oder lass alles stehen.Weil ich nur den§53 bekommen habe dürfen wir nicht alles mit nehmen .Da haben wir das Problem .Das andere ist wir sind mit dem LKW auf der Fahrt zu den Kleinkunden auch Betriebe der 200 kg Schrott der andere 100kg u.s.w. Bis unser L K W voll ist .Der Kunde sollte sein Umweltamt nach weisen wo es hingekommen ist, und wir sollten laut SUM Bericht sämtliche Register führen . Da muss du so viel zeit hin nehmen das es für uns unmöglichst ist .Das andere ist , das Betriebe wie Heizungsbauer Elektriker Installateure u.s.w von Privat ausbauen und sollten ab 2014der Stadt eine ANZEIGE machen das sie es vermutlich selber abholen können und unsere Container füllen sich nicht mehr so ! Dann heißt es !Rainer die demontieren nicht nur Privat aus sondern überwiegend Betriebe , ich bin mir überzeugt, wenn den Länder (Kommunen ) Geld fehlt dann machen sie bei den Betriebe weiter und erweitern ihre Bürokratie . Es sind enorm Straßen Gesetze verändert worden wo viele nicht wissen . Und dann Finanzämter machen Jagt auf Schrotthändler wenn ich das wieder lese,! kommen die die es richtig machen vermutlich auch wieder in den Topf und außerhalb in Verruf. Aber die IGAS und der Jenischer Bund machen es richtig, und wir können Stolz sein .Und die vier Jahre Aufschub und das könnte bei uns in Bayern auch sein! Super. Schon mal ein guter Anfang. Ja wir müssen sie unterstützen und nicht nur machen lassen .Eine Demo organisieren wäre möglich ! Aber die sind noch nicht so weit. Jetzt sind gerade Schuhlungen angesagt §53 §54 bin gespannt was raus kommt. Danke Kay .

Ohlinger Kay schrieb am 30.12.2012

Hallo Rainer und wie läufts bei euch mit den Genehmigungen zum sammeln von Privat, bei uns mehr Absagen als zusagen. Wir halten ab 7.1.13 wieder Mahnwachen in Neustadt/Wstr. Wiesbaden, Würzburg,Uffenheim schau mal bei www.igas-deutschland.de da sind bilder meinst du kannst bei euch auch so etwas organisieren ? Je mehr desto besser das Fernsehen kommt nächstes mal auch dazu. Ruf doch mal bei der Karin oder dem Stefan von der IGAS an die beißen nicht sind nette Leute und wenn du mal auf der IGAS Seite schaust ganz unten links siehst du den Bundestagsabgeordneten Dr.Franz Josef Jung und links daneben den Timo Wagner vom Jenischen Bund der diesen Kontakt möglich gemacht hat mal an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!! In Hessen konnte IGAS einen Zeitaufschub von 4Jahren hinbekommen in denen es keine Absagen gibt das gleiche wird jetzt für Bayern versucht und mehr darf ich nicht verraten :-( werd Mitglied für mehr Infos und unterstützung. Die nächste IGAS Veranstaltung findet am 12.01.2013 um 14.00UHR im Volkshaus Büttelborn(Hessen),Mainzerstr.85, 64572 Büttelborn statt ich bin dabei.

Rainer Hammerschmidt schrieb am 30.12.2012

Habt ihr schon in der Zeitung gelesen .Peer Steinbrück will in neun Monaten Kanzleramt erobern ,und ein Kanzler soll mehr Geld verdienen!Er macht ein
Vergleich was ein Sparkassendirektor verdient,Ich finde es Neid und Gier! sollte aber 1.8 Millionen neben bei noch kassiert haben.Solche Leute soll man Wählen bravo!Der sollte sich mal überlegen das in der Nazi-Zeit 250 -400 tausend Jenische ermordet worden sind. wo bleibt den unsere Entschädigung!
hat man dazu kein Lobi ,oder das versprechen was uns die Bundeskanzlerin gegeben hat, das unsere Kultur erhalten bleiben soll !Und dann Kommt das KrWG Gesetz hinter her .Ich denke oft,uns nehmen die alles weg,und die Nazi schleichen so langsam wieder.Als die Amerikaner im unserm Land waren hätte so eine Partei wie die NPD glaube nicht gegeben . Denn die haben es damals beendet.Aber vieleicht gibt es doch noch Hoffnug mit unserm Bund und man sollte nicht schweigen .Ich wünsche euch allen ein guten Rutsch .